Stellen sie sich Ihren Perfekten Tag zusammen.

Bäder, Limes und ein Höhenkamm der verbindet

Die LEADER-Region Taunus umfasst dreizehn Kommunen mit drei Städten, zehn Gemeinden und insgesamt 116 Stadt- bzw. Ortsteilen auf einer Fläche von 678 km² mit rund 138.500 Einwohnern.

Das verbindende Element und somit Grundlage der Region ist der Höhenkamm des Taunus. Entlang dieser historischen Linie bestehen heute noch vielfältige Verbindungen zwischen den Kommunen.

Charakteristisch für die Taunuslandschaft sind waldreiche Gebiete, romantische Wiesentäler, reiche Streuobstwiesen und natürlich die höchste Erhebung des Taunus, der Feldberg, der zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.

Die Historie und Kultur der Taunuslandschaft lassen sich aufgrund der Vielzahl an Burgen und dem stellenweise noch sichtbaren obergermanisch-raetisches Limes gut nachvollziehen und bewusst erleben.

Aufgrund der Nähe zum Rhein-Main-Gebiet mit den Städten Frankfurt, Wiesbaden und Mainz bietet sich für die Region ein beachtliches Entwicklungspotenzial um sich im Zusammenspiel mit der Metropolregion als eigenständiger ländlicher Raum zu positionieren.

Aarbergen

Seitentäler, Wiesen und Wälder prägen die Gemeinde Aarbergen, welche in der Mittelgebirgslandschaft des westlichen Untertaunus liegt. Genießen Sie die Natur auf dem 63 Kilometer langen Aar-Höhenwanderweg. Dieser war bereits zur Römerzeit eine Verbindung zwischen den Kastellen entlang des römischen Limes-Grenzwalles.

Ein besonderes Highlight ist die alljährlich am letzten Sonntag im Mai stattfindende Großveranstaltung "Fahr zur Aar". Dafür wird die Bundesstraße 54 (Aarstraße) auf einer Länge von 39 Kilometern für den motorisierten Verkehr gesperrt.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Daisbach
  • Hausen über Aar
  • Kettenbach
  • Michelbach
  • Panrod
  • Rückershausen
6.013
  • Traditionelle Kerbeveranstaltungen:
    Michelbach: Hammelkerb
    Daisbach: Klaa Frankfurter Kerb
    Hausen über Aar: Häuser Kerb
    Panrod: Panröder Kerb
    Kettenbach: Schulweihkerb
  • Rückershäuser Markt in Rückershausen (seit 1532 – letzter Dienstag im Oktober)
  • Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein Huiberg Weiß-Blau e.V.(GTEV) veranstaltet jährlich am zweiten Wochenende im Juni sein großes bayerisches Zeltfest im Michelbacher Brühl.
  • "Fahr zur Aar" (letzter Sonntag im Mai)
  • Michelbacher Weihnachtsmarkt

Zum Internetauftritt Aarbergen

Bad Schwalbach

Bad Schwalbach liegt am Rande des Rhein-Main-Gebietes in unmittelbarer Nähe zum Weinanbaugebiet Rheingau. Der Kneippkurort bietet viele Möglichkeiten der Entspannung und Unterhaltung. Von gut ausgebauten Wanderwegen über kulturelle Veranstaltungen und Minigolf bis hin zum beheizten Freibad.

Im Jahr 2018 findet vom 28. April bis 7. Oktober die Landesgartenschau in Bad Schwalbach statt. Herzstück der von mehr als 1.200 Veranstaltungen bereicherten Ausstellung ist der eigens für die Landesgartenschau sanierte Kurpark mit seinen beiden Tälern Menzebachtal und Röthelbachtal. Durch die Lage des Parks inmitten der Natur des Taunus ist eine moderne Gartenkultur auch über die Ausstellung hinaus gewährleistet.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Adolfseck
  • Bad Schwalbach
  • Fischbach
  • Heimbach
  • Hettenhain
  • Langenseifen
  • Lindschied
  • Ramschied
10.849
  • Vom 28. April bis 7. Oktober findet die Landesgartenschau in Bad Schwalbach statt
  • Ice 4 Moor - Das Winterhighlight für alle Schlittschuh-Fans
  • Frühlingsfest
  • Fahr zur Aar
  • Weinfest
  • Neptunfest
  • Sommernachtsfest
  • Kerb
  • Martinimarkt

Zum Internetauftritt Bad Schwalbach

Glashütten

Die kleine Gemeinde Glashütten liegt innerhalb des Naturparks Hochtaunus. Der römische Limes (90 bis ca. 260 nach Christus) ist hier noch allgegenwertig. Von mehreren Wachtürmen sind die Resste der vorderen und hinteren Limeslinie zu bewundern. Am Ortsausgang von Glashütten findet man darüber hinaus Informationsmaterial zur Historie der Gemeinde.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Glashütten
  • Oberems
  • Schloßborn
5.414
  • Traditionelle Kerb mit Kerbeumzug

Zum Internetauftritt Glashütten

Heidenrod

Mit seinen 19 Ortsteilen und knapp 96 Quadratkilometern ist Heidenrod die flächenmäßig größte Gemeinde im Rheingau-Taunus-Kreis. Alle Ortsteile sind über Wanderwege mit einer Gesamtlänge von über 250 Kilometern miteinander verbunden. Höhepunkte der Natur sind der Wispersee, das Wispertal und der Wasserfall.

Die Wisperstraße ist insbesondere bei Motorradbegeisterten beliebt, jedoch natürlich auch für alle Besucher ohne motorisiertes Zweirad eine Reise wert. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Burgruine Hanek, Burg Gerold, die Kirche auf dem Altenberg, das Kloster Gronau, die Naurother Schweiz, der Limes sowie das Heimat- und Kulturhaus.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Algenroth
  • Dickschied
  • Egenroth
  • Geroldstein
  • Grebenroth
  • Hilgenroth
  • Huppert
  • Kemel
  • Langschied
  • Laufenselden
  • Mappershain
  • Martenroth
  • Nauroth
  • Niedermeilingen
  • Obermeilingen
  • Springen
  • Watzelhain
  • Wisper
  • Zorn
7.903 

Zum Internetauftritt Heidenrod

Hünstetten

Im Zuge der hessischen Gebietsreform im Januar 1972 schlossen sich die Orte Beuerbach, Kesselbach, Ketternschwalbach, Limbach, Strinz-Trinitatis und Wallbach zu einer Gemeinde zusammen. Später kamen Oberlibbach (August 1972) sowie Bechtheim, Görsroth und Wallrabenstein (1977) hinzu. Mit Hünstetten war der Name für die junge Gemeinde schnell gefunden, schließlich liegen alle Ortsteile an der sogenannten "Hühnerstraße", eine Jahrhunderte alte Handelsstraße. Das Wahrzeichen der Gemeinde ist die Hühnerkirche, welche erstmals 1515 aktenkundig wurde.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Bechtheim
  • Beuerbach
  • Görsroth
  • Kesselbach
  • Ketternschwalbach
  • Limbach
  • Oberlibbach
  • Strinz-Trinitatis
  • Wallbach
  • Wallrabenstein

10.445

 

Zum Internetauftritt Hünstetten

Hohenstein

Die ländliche Gemeinde Hohenstein liegt zwischen Limburg und Wiesbaden im westlichen Taunus. Über dem Aartal erhebt sich die mächtige Burgruine Hohenstein. Die Burg wurde im Jahr 1190 vom Grafen zu Katzenelnbogen errichtet und ist Namensgeber für die Gemeinde.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Limes-Museum im Hofgut Georgenthal. Die weitläufigen Wiesen und Wälder der Gemeinde laden zum Wandern und Reiten ein. Kein Wunder also, dass Hohenstein 2006 als pferdefreundlichsten Gemeinde Hessens hervorging.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Breithardt
  • Burg-Hohenstein
  • Holzhausen über Aar
  • Strinz-Margarethä
  • Born
  • Hennethal
  • Steckenroth

6.218

  • In den Sommermonaten finden auf einer Freilichtbühne im Burghof Theateraufführungen statt.
  • Traditionelle Kerb
  • Hohensteiner Weihnachtsmarkt

Zum Internetauftritt Hohenstein

Idstein

Idstein wurde im Jahr 1102 erstmals erwähnt. Bis 1721 war Idstein Residenzstadt der Grafen bzw. Fürsten von Nassau-Idstein und somit das Zentrum der Region. Ein Hingucker in der Stadt sind die vielen alten Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Zentrum der Stadt bildet der von Fachwerkhäusern umgebene König-Adolf-Platz. Besondere Bauwerke sind die Unionskirche mit wunderschönen Gemälden, die Pfarrkirche St. Martin, das Residenzschloss, das Burggebäude mit Hexenturm sowie der Höerhof.

Sportliche Abwechslung finden Idsteiner und Gäste man beim Klettern im
Hochseilgarten.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Idstein (Kern)
  • Dasbach
  • Ehrenbach
  • Eschenhahn
  • Heftrich
  • Kröftel
  • Lenzhahn
  • Niederauroff
  • Nieder-Oberrod
  • Oberauroff
  • Walsdorf
  • Wörsdorf

 

24.558

  • Idstein JazzFestival
  • Weinfest
  • Alle zwei Jahre findet der Idsteiner Hexenmarkt statt.

Zum Internetauftritt Idstein

Niedernhausen

Das Wahrzeichen von Niedernhausen ist die 1939 fertiggestellte Theißtalbrücke, welche mit 16 Bögen auf einer Länge von 500 Metern und einer maximalen Höhe von 46 Metern das schmale Theißtal überspannt. Seinen besonderen Charme erhält Niedernhausen außerdem durch die umgebenden großzügigen Wälder.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Niedernhausen
  • Oberjosbach
  • Niederseelbach  
  • Königshofen
  • Engenhahn
  • Oberseelbach    

14.653

  • Gickellauf Engenhahn (etablierter Waldlauf und Familienfest, dritter Sonntag im September)
  • Gemeindeschießen (Schützenverein Königshofen, Mitte November)
  • Weinfest Niedernhausen (Bahnhofstraße)
  • Zeltkerb Königshofen (Festplatz Königshofen, drittes Wochenende im August)
  • Oberjosbacher Kerb (Gemeinschaftshaus Oberjosbach)
  • Sport-Spiel-Spaß Oberjosbach (Jahnhalle, Anfang September)
  • Weihnachtsmarkt Niedernhausen (Bahnhofstraße, erstes Wochenende in der Adventszeit 
  • Großes Dressur- und Springturnier (Reitplatz Niedernhausen)

 

Zum Internetauftritt Niedernhausen

Schlangenbad

Der Ortsteil Schlangenbad ist der Kernort der Gemeinde. Als Kurort liegt er 320 Meter über NN in geschützter Talhanglage im waldreichen Hohen Taunus an der Einmündung des Warmen Bachs in die Walluf.

In Schlangenbad herrscht ein reizschwaches Schonklima mit starker nächtlicher Abkühlung. Das gemäßigte Klima ist vergleichbar mit dem mediterranen Klima. Dadurch und wegen der Erwärmung der Walluf durch Thermalquellen konnte sich auch nach allgemeiner Abkühlung des Klimas in Deutschland eine Population der Äskulapnatter erhalten.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Bärstadt
  • Hausen vor der Höhe
  • Georgenborn
  • Niedergladbach
  • Obergladbach
  • Wambach

     

     

6.423

 

Zum Internetauftritt Schlangenbad

Schmitten

Bereits im 19. Jahrhundert machten Wanderwege und Feldbergfeste das Gebiet als Reiseziel bekannt. So entstand schon im Jahr 1860 das erste Gasthaus auf dem großen Feldberg. Dieser ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel im Taunus. Während die Taunus-Landschaft rund um Feldberg und Altkönig in den warmen Monaten zu ausgeprägten Wanderungen mit atemberaubenden Ausblicken einlädt,  ist sie im Winter ein beliebtes Reiseziel für Schneeverliebte und Rodler.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Arnoldshain
  • Brombach
  • Dorfweil
  • Hunoldstal
  • Niederreifenberg
  • Oberreifenberg
  • Schmitten (alte Gemeinde)
  • Seelenberg
  • Treisberg

     

     

9.253

 

Zum Internetauftritt Schmitten

Taunusstein

Kilometerlange Rad- und Wanderwege, unter anderem der Aartalradweg, der Aar-Höhenweg und die lange Taunussteiner Runde, sind gute Gründe für einen Besuch in Taunusstein. Bei Familien besonders beliebt ist der Freizeitpark Taunus Wunderland. An warmen Tagen empfiehlt sich zur Abkühlung ein Besuch im Taunussteiner Freibad, welches im Jahr 2010 komplettsaniert wurde.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Bleidenstadt
  • Hahn (Sitz der
    Stadtverwaltung)
  • Hambach
  • Neuhof
  • Niederlibbach
  • Orlen
  • Seitzenhahn
  • Watzhahn
  • Wehen
  • Wingsbach

     

     

29.470

  • regelmäßig stattfindende Kirchweihfeste (Kerben)
  • Hahner Zentrumsfest
  • Orlener Markt
  • Weher Markt
  • Alle zwei Jahre findet die TIGA (Taunussteiner Industrie- und Gewerbeausstellung) statt

Zum Internetauftritt Taunusstein

Waldems

Waldems mit seinem gesunden Schon- und Reizklima liegt inmitten nahezu unberührter Natur. Der Waldemser Rundweg und das gut ausgebaute Radnetz sorgen für schöne und erholsame Stunden in der Natur.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Bermbach
  • Esch (Sitz der Gemeindeverwaltung)
  • Niederems (mit Reinborn)
  • Reichenbach
  • Steinfischbach
  • Wüstems

     

     

5.174

 

Zum Internetauftritt Waldems

Weilrod

Zahlreiche Wanderwege rund um die Gemeinde Weilrod laden zu Erkundung und Erholung ein. Besonders sehenswert sind das Schloss Neuweilnau, die Vogelburg in Hasselbach sowie die Burganlage in Alweilnau.

Golfbegeisterte kommen im Golfclub Taunus mit seinem 18-Loch-Platz auf ihre Kosten. Die zentrale Lage Weilrods bietet einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge innerhalb der Region.

OrtsteileEinwohner (Stand 2016)

Veranstaltungen

  • Altweilnau
  • Cratzenbach
  • Emmershausen
  • Finsternthal
  • Gemünden
  • Hasselbach
  • Mauloff
  • Neuweilnau
  • Niederlauken
  • Oberlauken
  • Riedelbach
  • Rod an der Weil
  • Winden

     

     

6.547

 

Zum Internetauftritt Weilrod